KFZ-Kaskoversicherung richtig verstehen
KFZ-Kaskoversicherung: vier häufige Irrtümer
16. September 2020
Imker Martin Pirker aus St. Veit
Optimaler Versicherungsschutz und Honig sind unsere Geheimwaffen!
7. Dezember 2020
Alles zeigen

Versicherungsmakler verstärkt Team!

Versicherungsmakler verstärkt Team

Romana Sunnitsch verstärkt unser Versicherungsmaklerbüro.

Die Juristin Romana Sunnitsch verstärkt seit 1. Oktober das Pirker & Partner-Team. Dabei kümmert sich die gebürtige Judenburgerin um die juristische Abwicklung von Schadenfällen und ergänzt den inneren Dienst. Über ihren bisherigen Werdegang, ehrgeizige Ziele und die ersten Tage im neuen Job spricht sie im Interview.

Romana, was hat dich bewogen zu einem Versicherungsmakler zu wechseln?

Ich war als Juristin in meinem letzten Job in einer Steuerberatungskanzlei angestellt. Da ging es sehr stark um Zahlen. Ich wollte einfach einen stärkeren Bezug zur Rechtswissenschaft und wieder in die juristische Materie eintauchen. An einem Abend habe ich durch Zufall die Pirker & Partner-Jobauschreibung auf Facebook gesehen. Gesehen, gelesen und anschließend gleich beworben. Nach dem ersten Vorstellungsgespräch war mir bereits klar: Der Betrieb gefällt mir. Da pendle ich gerne jeden Tag von Judenburg nach St. Veit.

Dein bisheriger beruflicher Werdegang?

Parallel zu meinem Studium der Rechtswissenschaften an der Uni Salzburg habe ich erste berufliche Erfahrungen als Sozialbetreuerin sammeln können. Nach dem Studium ging es zum obligaten Gerichtsjahr und danach als Mitarbeiterin in eine Anwaltskanzlei. Vor meiner Station bei Pirker & Partner ging es noch zu einem kurzen Zwischenstopp in die Welt der Steuerberatung.

Die ersten Tage bei einem Versicherungsmakler. Erzähl uns bitte davon

Der neue Job ist sehr konträr zu dem was ich bisher gemacht habe. In den ersten Tagen habe ich den gesamten Büro-Versicherungsalltag durchlaufen und bin von meinen Kolleginnen und Kollegen perfekt in die Versicherungsmaterie eingearbeitet worden. Ein spannendes Thema, das permanente Weiterbildung voraussetzt. Nebenbei habe ich erste Schadenfälle bearbeitet. Hier kommt mir mein Studium der Rechtswissenschaften zugute – gemeinsam mit Rechtsanwalt Mag. Robert Suppan konnten wir schon zwei Kunden zu ihrem Recht verhelfen.

Knapp 60 Tage im neuen Job: Was macht dir derzeit Freude am Job?

Die Abwechslung. Ich bin bei Neukundenterminen dabei, helfe bei der Abwicklung der Neukundenabschlüsse kräftig mit und ergänze auch die Kfz-Zulassungsstelle. Steckenpferd sind jetzt aber bereits Schadenfälle. Das reicht bis hin zur Klagschrift.

Deine Ziele für die Zukunft?

Ich möchte die Versicherungsmaterie beherrschen. Nachdem bei Pirker & Partner alle Kolleginnen und Kollegen bereits Versicherungsmakler sind, wäre die Makler-Ausbildung für mich natürlich auch ein Thema. Juristisch möchte ich in die Versicherungsmaterie noch tiefer eintauchen. Mit Robert Suppan ist das eine hervorragende Zusammenarbeit. Die Kombination zwischen Makler und Rechtsanwalt ist ohnehin einzigartig. Das lohnt sich – für unsere Kunden.

Du verbringst täglich zwei Stunden im Auto. Bleibt überhaupt noch Zeit für Freizeit?

(Lacht). Ja. Die bleibt durchaus. Für mich ist auch die Autofahrt quasi Entspannung. Schon beim Einsteigen bin ich mit Schlagermusik oder „alten Schinken“ fast in einer eigenen Welt. Meine Freizeit verbringe ich mit meinem Ehemann und zwei Hunden und zwei Katzen als Haustiere. Außerdem tanze ich leidenschaftlich gerne und verbringe seit 17 Jahren sehr viel Zeit in der Tanzschule. Das ist für mich einfach ein perfekter Ausgleich.

Von der Freizeit zu deinen neuen Kollegen: Der Schmäh rennt schon?

Der Schmäh rennt – tagtäglich. Das ist die Basis damit wir uns alle im Job wohl fühlen. Ich bedanke mich bei meinen Kolleginnen und Kollegen und bei Martin Pirker für die herzliche Aufnahme.

Abschließende Frage: Hast du etwas wie einen persönlichen Versicherungstipp?

Viele Leute scheuen sich bei rechtlichen Versicherungsthemen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nur keine Scheu – wir beißen nicht. Ein Makler zahlt sich spätestens im Schadenfall aus.

Romana, alles Gute für deine neue Aufgabe und danke für das Interview!